all-access-lounge.de

 

Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nicht mit dem Einkaufswagen durch die langen Gänge dieses Discounters gerattert ist. Achtzig Prozent der Deutschen kaufen heute sogar regelmäßig in einem der ca. 4.000 Märkte ein: ALDI ist ein Imperium made in Germany, so wie Volkswagen oder Mercedes-Benz. Aber kennen Sie die bewegte Geschichte hinter der Marke? 


Das packende Drama „Die ALDI-Brüder“ liefert einen spannenden Einblick hinter die Kulissen des erfolgreichsten deutschen Discounters und vor allem in das weitestgehend unbekannte Privatleben der beiden Unternehmensväter Theo und Karl Albrecht. Die Erfolgsgeschichte der beiden Selfmademen beginnt in der Nachkriegszeit, als sie das elterliche „Karl Albrecht-Lebensmittel-Geschäft“ übernehmen, mit einer revolutionären Geschäftsidee: dem Selbstbedienungsladen. Das innovative Ladenkonzept verschafft den Albrecht-Brüdern spätestens mit Einsetzen des Wirtschaftswunders horrende Gewinne und selbst nach ihrem Zerwürfnis, das zur radikalen Spaltung des Unternehmens führt, wächst das Handelsimperium weiter. Die Albrechts zählen schon bald zu den reichsten Familien der Bundesrepublik. Im Privaten führen die katholischen Brüder und ihre Familien jedoch ein sehr zurückgezogenes und bescheidenes Leben fernab der Öffentlichkeit. 

Regisseur Raymond Ley („Meine Tochter Anne Frank“) inszeniert mit „Die ALDI-Brüder“ ein spannendes Drama, das die wahre Geschichte hinter der Entstehung der allseits bekannten Marke neu erzählt. Der beeindruckende Fernsehfilm über die Erfolgsstory, sowie das beinahe mysteriöse Familienleben der Albrecht-Brüder erscheint am 26. Oktober auf DVD und wird im selben Monat auch prominent im Ersten ausgestrahlt. Vor der Kamera überzeugen Arnd Klawitter („Dark“) und Christoph Bach („Charité“) als die Gebrüder Albrecht, an der Seite von Peter Kurth („Babylon Berlin“) und Ronald Kukulies („Gladbeck“) sowie Hannah Schröder, Anna Schimrigk und Adina Vetter. 

 

Über den Film 

Im Jahr 1962 eröffneten die Brüder Theo und Karl Albrecht Deutschlands ersten Albrecht-Diskont. Die Handelskette Aldi, ein Lebensmittel-Discounter, den heute jeder kennt, war geboren. Doch über die Firmengründer aus Essen wusste man lange Zeit fast nichts. Aber wer waren diese Brüder, die den größten Handelskonzern in der Geschichte Deutschlands aufbauten?

ALDI ist eine Weltmarke. Doch wer steckt dahinter? Nach dem Zweiten Weltkrieg übernehmen die Brüder Theo und Karl Albrecht das „Karl Albrecht-Lebensmittel-Geschäft“ ihrer Mutter und machen daraus einen Selbstbedienungsladen. Im Essener Nordosten, wo für wenig Geld hart gearbeitet werden muss, ein vielversprechendes Geschäftsprinzip. Als das Wirtschaftswunder Fahrt aufnimmt, bleiben die katholischen Albrecht-Brüder dennoch bescheiden und fleißig. Doch im Zuge der immensen Expansion kommen Spannungen auf. Die Folge: Theo und Karl Albrecht teilen die Bundesrepublik in ALDI Nord und ALDI Süd auf. Das Handelsimperium wächst weiter, ebenso wie ihr Reichtum. Die Brüder Albrecht leben zurückgezogen, die Öffentlichkeit erfährt nur wenig über sie. Das ändert sich, als im November 1971 der jüngere der Brüder, Theo Albrecht, 17 Tage lang entführt wird. Nach diesem Martyrium ist das Leben der Albrechts ein anderes. Der spannende TV-Film schildert zum ersten Mal das Leben der Familie, die hinter dem Unternehmen ALDI steht. 

„Die ALDI-Brüder“ ist ab 26. Oktober 2018 als DVD erhältlich!