all-access-lounge.de

 

Am Samstag, 11. März, wurde das neue Kunstrasenspielfeld auf der Bezirkssportanlage Ardelhütte im Beisein von Bürgermeister Rudolf Jelinek eingeweiht. Der im Jahre 2000 als erster Kunstrasen gebaute Platz wurde jetzt erneuert. Der damals noch mit reinem Sand verfüllte Rasen wurde nun mit einer Sand-/Gummigranulatfüllung der neuesten Generation aufgewertet.


Mit der Maßnahme wurde auch der gesamte Unterbau des Spielfelds erneuert, sowie die damit verbundene, komplett neue Platzentwässerungen mit einem Rohrleitungssystem von ca. 1500 Metern. Auch die Erneuerung der Trainingsbeleuchtung mit acht Planflächenstrahlern, 300 Meter neue Spielfeldbarrieren sowie ca. 1000 Quadratmeter neu gepflasterter Erschließungswege sichern langfristig die Erhaltung des Trainings- und Spielbetriebes auf hohem Niveau. Die Baukosten betrugen insgesamt rund 650.000 Euro (netto).

Die ca. 45.000 Quadratmeter große Sportanlage stammt aus dem Jahre 1977 und wurde zuletzt im Jahre 2011 durch den Umbau des oberen Ascheplatzes in ein Kunstrasenspielfeld einschließlich leichtathletischer Nebenanlagen und einer 450 Meter Rundlaufbahn umfangreich modernisiert.

Die Nutzung erfolgt durch den Verein SG Schönebeck 19/68, welcher im Jahre 2000 aus einer Fusion der zwei auf der Anlage beheimateten Vereine VFB Borbeck 1919 sowie Grün Weiß Schönebeck hervorgegangen ist. Aushängeschild ist zweifellos die 1. Damen-Fußballmannschaft, welche seit 2004 in der 1. Bundesliga der Damen spielt und zurzeit dort einen guten 5. Platz belegt.

 

Fotos: Georg Lukas