all-access-lounge.de

 

Während des Entstehungsprozesses der ersten Staffel der populären TV-Serie „Girls“ im Jahr 2012, wählte Schauspielerin, Autorin und Robyn-Superfan Lena Dunham den Song „Dancing On My Own“ für einen entscheidenden Punkt in der Geschichte aus. Diese Verwendung entflammte das Interesse an dem Jahre zuvor veröffentlichten Titel neu. Ende 2016 kontaktierte Lena Robyn und bat sie um einen eigens für die letzte Staffel der Serie produzierten Song. Robyn, die ohnehin gerade an neuer Musik arbeitete, sagte zu und schickte Dunham einige Ideen. Die Autorin wählte eine davon aus, und der Welt wurde eine erster Vorgeschmack auf „Honey“ geboten. 


In den folgenden zwei Jahren experimentierte Robyn mit sanftern Sounds und Ideen und holte sich Metronomys Joseph Mount zur Seite. Außerdem arbeitete sie mit ihrem Langzeit-Partner Klas  Åhlund sowie mit Adam Bainbridge (ake Kindness), Mr. Tophat und Zhala, mit denen sie sich in Studios in Stockholm, London, Paris, New York und auf Ibiza traf. 

Im Sommer veröffentlichte Robyn dann mit „Missing U“ einen weiteren Ausblick auf „Honey“, der mitsamt eines Kurzfilms die Macht der Musik auf den Punkt bringt. Sie performte diesen Track und einige ihrer bekanntesten Hits bei der „BBC Radio 1“-Show auf Ibiza und veranstaltete ihre eigene Party im legendären „Pikes“. 

 

Heiß auf noch mehr neue Musik von Robyn und bereits infiziert mit dem „Girls“-Song, begannen ihre Fans unter dem Hashtag #RELEASEHONEYDAMNIT damit, mehr zu fordern. Die kleine Neckerei fortführend, schloss Robyn ein Interview im Rahmen eines Red Bull Panels an der Seite von Kollaborateur Kindness mit den Worten “Release ‘Honey’ Damnit!”

Schlussendlich beschloss sie, „Honey“ am 26. Oktober 2018 via Konichiwa Records / Embassy One zu veröffentlichen und beschreibt das Album so: „Es ist ein süßer Ort, wie eine sanfte Ekstase. Etwas, das so lustvoll ist – und so gut. Ich habe viel getanzt, während ich es aufgenommen habe. Ich habe zu einer Sinnlichkeit und einer Sanftheit gefunden, zu denen ich zuvor nicht in der Lage war. Insgesamt ist alles weicher geworden.“

Im Verlaufe von fünf Alben und einer 23 Jahre andauernden Karriere gelang es Robyn, vier Singles in den Top 10 Großbritanniens zu platzieren. Sie erhielt fünf Grammy-Nominierungen, Hunderte von Millionen Streams und kreierte unvergessliche Songs, darunter „Dancing On My Own“, „Call Your Girlfriend“, „Hang With Me“ und den #1-Hit „With Every Heartbeat“. 

 

LINKS:
http://robyn.com 

https://www.instagram.com/robynkonichiwa/  

https://www.facebook.com/robyn/ 

https://twitter.com/robynkonichiwa 

https://www.youtube.com/user/Robynmusic 

https://www.facebook.com/EmbassyOneRecords/