all-access-lounge.de

 

2011 schlossen sich Perrie Edwards, Jesy Nelson, Leigh-Anne Pinnock und Jade Thirlwall zu Little Mix zusammen. Seither haben sie sich zu einer der schillerndsten Größen der britischen Pop-Szene entwickelt. Nun haben die vier Mädels mit "Glory Days" ihr viertes Album angekündigt, das am 18. November erscheinen wird. Angeführt von der grandiosen ersten Single "Shout Out To My Ex" wird die Platte den Status von Little Mix als Nummer eins unter den Girl-Groups nur noch weiter festigen.


Ihre großen Hits "Move", "Wings" und "Black Magic"’ haben den vier Sängerinnen über eine halbe Milliarde Aufrufe bei YouTube und Vevo eingebracht. Auch live konnten Little Mix ihr Talent unter Beweis stellen: Unermüdliche Touren führten sie durch ganz Großbritannien, Europa, Australien, Japan und die USA, wo ihr Album einen Rekord brach, der vorher fast zwei Jahrzehnte von den Spice Girls gehalten wurde. In vielerlei Hinsicht war es aber ihr drittes Album "Get Weird" aus dem Jahr 2015, das den endgültigen Durchbruch besiegelte. Die Platte stieg direkt auf Platz zwei der britischen Charts ein, hielt sich für den Rest des Jahres unter den Top 10 und wurde bis zum August 2016 zum meistverkauften Album der Band. Auch heute steht "Get Weird" noch auf der Liste der zehn meistverkauften Alben des Jahres 2016 – vor Künstlern wie One Direction, Sia and Rihanna. Kürzlich wurden Little Mix zudem bei den „Glamour Women Of The Year Awards 2016“ als „Best Music Act“ ausgezeichnet.

Die erste Albumsingle "Shout Out To My Ex" feierte am vergangenen Sonntag in der britischen Ausgabe der Talentshow "The X Factor" Weltpremiere. Geschrieben haben Little Mix den Song gemeinsam mit Camille Purcell, Iain James und Electric, von Electric wurde er auch produziert. ‚Shout Out To My Ex’ ist der Inbegriff einer großen Hymne -  ein kraftstiftender, provokanter Trennungs-Song mit einem umwerfenden Refrain und klaren Worten, der Pop-Fans auf der ganzen Welt begeistern wird.