all-access-lounge.de

 

Daya schlägt in Sachen Popmusik ganz neue Wege ein. Möglicherweise ist es ein Ergebnis ihrer klassischen Klavierausbildung, oder aber der Tatsache ihrer multiethnischen Herkunft geschuldet. Vielleicht liegt es aber einfach daran, dass die siebzehnjährige Sängerin schon immer ganz genau wusste, was sie will. „Seit ich drei Jahre alt war, wollte ich Musik machen“, erinnert sie sich.


„Es hat mir gezeigt, wer ich bin und ich hatte die Möglichkeit, die Geschichte meiner Selbstfindung in meinen Songs erzählen.“ Es fällt nicht leicht, angesichts der Musik von Daya nicht sofort in ungebremste Euphorie zu verfallen. Trotz ihres jungen Alters von 17 Jahren hat sie bereits eine Menge erlebt. Aufgewachsen mit vier Schwestern bereiste sie Indien, Afrika, Europa und China, und meldete sich freiwillig, um (zusammen mit ihrer Familie) Teenagern in Zentralamerika zu helfen. Wo auch immer sie sich aber in der Welt aufhält, die Musik hat sie immer bei sich.

Ein Nachbar gab ihr Klavierunterricht, mit elf wechselte sie von der Klassik zum Jazz und lernte Gitarre, Ukulele, Saxophon und Flöte. Als Teenager studierte sie schließlich am Accelerando Music Conservatory Gesang. Ihre erste Single „Hide Away“, die auf der Debüt-EP „Daya“ erschien, erreichte Doppel-Platin-Status und über 200 Millionen Streams auf Spotify. Große Bekanntheit erreichte Daya auch durch die Chainsmokers-Hitsingle „Don’t Let Me Down“, der sie ihre einzigartige Stimme verlieh und die weltweit mit 22-mal Platin ausgezeichnet wurde und über 530 Millionen Spotify-Streams erreichte. Ihre aktuelle Single „Sit Still, Look Pretty“ erobert gerade die Charts. Der Song liegt in den Top 10 der „iTunes Pop Charts“ sowie den Top 25 der „Billboard Pop Charts“ und hat bereits über 112 Millionen Aufrufe auf Spotify erreicht. 2016 ist eindeutig das Jahr von Daya: Das „Rolling Stone“-Magazin listete sie als einen ihrer „10 New Artists You Need To Know“ und „InStyle“ nennt sie einen der „6 Indie Artists You Should Be Listening To In 2016“. Außerdem trat die 17-Jährige bereits in namhaften amerikanischen TV-Shows wie „Dancing With The Stars, „Good Morning America“ und bei den „Radio Disney Music Awards“ auf. Besondere Highlights waren ihre Performances am Silvesterabend auf dem Times Square in New York sowie beim traditionellen „Easter Eg Roll“ des Weißen Hauses im März 2016. Am 14. Oktober ist ihr Debütalbum „Sit Still, Look Pretty“ nun auch physisch erschienen. Wir werden dieses Jahr also noch viel von Daya hören.