all-access-lounge.de

 

The Dark Tenor ist mit seinem zweiten Album „Nightfall Symphony" auf Platz 11 der Offiziellen Deutschen Albumcharts eingestiegen. „Nightfall Symphony" wurde Ende 2015 in Berlin und Helsinki geschrieben und im darauf folgenden Frühling in Berlin aufgenommen. Maßgeblich an der Produktion beteiligt war der Produzent Bernd Wendlandt, welcher bereits mit den deutschen Popbands Silbermond, Faun und Silly zusammengearbeitet hat. Das zweite Werk von The Dark Tenor spielt textlich immer wieder mit den Emotionen Liebe, Verlust, Leid aber auch Hoffnung und Erlösung. Das Album markiert das zweite Kapitel seiner fantastischen Reise und handelt von der Selbstrettung aus der Dunkelheit ins Licht. 

 

Zwei restlos ausverkaufte Tourneen durch deutsche Hallen, Auftritte in renommierten TV-Shows wie Willkommen bei Carmen Nebel und nicht zuletzt seine gefeierte Performance im Rahmen des Boxkampfes von Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury vor mehr als weltweit 100 Millionen Zuschauern stellen weitere Meilensteine in der Karriere des Künstlers dar. Im Februar 2017 führt ihn die „Nightfall Symphony" Tour in 15 deutsche Städte.

Ende 2014 präsentierte The Dark Tenor sein fulminantes Debütalbum „Symphony of Light" – ein Werk, welches atmosphärischen Pop und klassische Melodien weltberühmter Komponisten wie Tschaikowski, Beethoven oder Mozart vereint. Der Longplayer stieg damals direkt auf Nr. 1 der Crossover-Charts ein, platzierte sich in den Top20 der deutschen offiziellen Albumcharts und hat mittlerweile den Gold-Status für über 100.000 verkaufte Einheiten erreicht. Der mysteriöse Sänger kann aber auch einen weiteren Erfolg im Namen der ernsten Musik verzeichnen: Er öffnet diese für ein junges, ansonsten klassikfernes Publikum und verleiht ihr einen neuen Anstrich.

 

THE DARK TENOR: „Nightfall Symphony Tour 2017"

10.02.17. Köln – Kulturkirche 

11.02.17. Bochum – Christuskirche

12.02.17. Osnabrück – Rosenhof 

14.02.17. Bremen – Modernes

15.02.17. Hamburg – Markthalle

16.02.17. Leipzig – Haus Auensee

17.02.17. Nürnberg – Meistersingerhalle (Kleiner Saal)

18.02.17. Stuttgart – Im Wizemann

20.02.17. München – Carl Orff Saal

21.02.17. Frankfurt – Batschkapp

22.02.17. Düsseldorf – Savoy Theater

23.02.17. Magdeburg – Johanniskirche

25.02.17. Erfurt – Alte Oper

26.02.17. Berlin – Huxleys

27.02.17. Hannover – Theater am Aegi