all-access-lounge.de

 

DIY ist auch nicht mehr, was es mal war: denn was die drei New Yorker Brüder Adam, Jack und Ryan Met (= AJR) seit mehr als zehn Jahren im Wohnzimmer ihres Apartments im Stadtteil Chelsea musikalisch auf die Beine stellen, klingt alles andere als „selbstgemacht". Die Jungs produzieren infizierende Popmusik ganz ohne Max Martin oder ähnliche altbekannte Gesichter. Es gibt lediglich Pro Tools und ein 99$-Mikrofon. AJR sind Adam (Bass & Vocals), 25 Jahre alt, Absolvent der Columbia Universität, Ryan (Ukulele, Klavier & Vocals), 22 Jahre alt und Student an der Columbia Universität, sowie Jack (Gitarre/Vocals), 18 Jahre jung und ebenfalls Student. 


Den ersten großen Erfolg feierte das Trio, das 2005 als Straßenmusiker anfing, vor zwei Jahren, als ihr Song „I'm Ready" im Trailer zum Amy Shumer-Film „Trainwreck" (deutscher Titel „Dating Queen") zum Einsatz kam. Die Folge: der Elektro-Popsong verzeichnete achtzehn Millionen YouTube-Views und 44 Millionen Spotify-Streams und wurde mit Platin ausgezeichnet. In Australien erreichte der Song Platz fünf der Single-Charts.

Im September 2016 veröffentlichten AJR die EP „What Everyone's Thinking". 

In den vergangenen Wochen entwickelte sich nun ein Song aus der EP, „Weak", unaufhaltsam zum Hit - mittlerweile verzeichnet der Song mehr als 180 Millionen Spotify-Streams und konnte sich in nahezu allen europäischen Charts platzieren. Nach Konzertreisen als Support von Demi Lovato, Fifth Harmony und Lindsey Stirling starteten die drei Brüder am 22. Februar eine umfangreichen Headliner-Tour.

Mit "The Click" kündigt die Band nun ihr nächstes Studioalbum an. Es erscheint am 9. Juni und ist voller glänzender Popstücke, die absolut unwiderstehlich sind. Mehr Infos unter www.facebook.com/AJRBrothers/  und www.ajrbrothers.com.