all-access-lounge.de

 

Nach ihrem umjubelten Debüt-Album "Close Eyes To Exit", kündigen Klangstof mit "Everest" eine neue EP via Mind Of A Genius / Warner für den 3. November 2017 an. Auf "Everest" erkunden die Holländer dieses Mal eher elektronische Synth-Landschaften. Dafür warfen sich Klangstof kopfüber in den "synthesizer heaven", wie Frontmann und Bandleader Koen Van De Wardt ihn nennt - dennoch sind die bandtypischen, dynamischen Drums auf den vier Tracks zu hören.


Die erste, gleichnamige Single von "Everest" wurde auf einem alten Juno Synthesizer aufgenommen und ist - laut der Band - der Versuch, einen Pop-Hit der 80er Jahre im Stile von A-Ha aufzunehmen. Sänger Koen sagt dazu selbstironisch "I think we failed pretty badly but at least we gave it a shot".

 

"Resume" hingegen entstand aus einer politischen Stimmung heraus, als US-Präsident Trump das Einreiseverbot in die USA verhängte. "Resume" steht außerdem repräsentativ für das Selbstvertrauen von Klangstof und ihrem ständigen Willen, sich weiterzuentwickeln. "Names" setzt die Reise in die elektronische Welt weiter fort, während "The Lows Will Keep You High Enough" die eher weiche Seite von Klangstof zeigt.

Passend zu der Veröffentlichung von "Everest" am 3.11. kommen Klangstof wenige Wochen später auf Tour nach Deutschland:

Klangstof Live:

30.11.17 - Berghain Kantine (Berlin)

02.12.17 - Milla (München)

03.12.17 - Neues Schauspiel (Leipzig)

06.12.17 - Prinzenbar (Hamburg)