all-access-lounge.de

 

The Magic Gang sind zwar in Wirklichkeit keine Magier, verzaubern uns aber nichts desto trotz von der ersten Sekunde an mit ihren unfassbar eingängigen Indie-Songs. Nun erscheint heute endlich das lang erwartete Debütalbum der vier Jungs. Dass die Band 2018 ganz vorne mitspielen wird, beweist ihre Nominierung als "Best New Artist" bei den NME Awards und ihre ausverkaufte Headliner-Tour in Großbritanien. Ihre Single "Getting Along" war Annie Macs "Hottest New Record" und auch sonst kann sich die Band vor Kritikerlob kaum retten. Die britische Medienlandschaft ist sich einig: The Magic Gang haben eine rosige Zukunft vor sich.

 


Der Großteil des Albums wurde von Jolyon Thomas produziert, der auch schon bei den Alben von Royal Blood und den Slaves mitgewirkt hat. Außerdem haben es sich James Dring (Loyle Carner, Jamie T) und der ehemalige Maccabees-Gitarist Hugo White jeweils für einen Song auf dem Produzentenstuhl gemütlich gemacht. Geschrieben wurde jeder Song von der Band selber.

Zwölf Tracks umfasst das Debütalbum, die in ihrer Gesamtheit das beeindruckende Klangspektrum von The Magic Gang präsentieren, darunter solch lebhafte Publikumslieblinge wie „Jasmine“, „All This Way“ oder „All That I Want Is You“. Letzterer entstand in Anlehnung an die kontroverse Brian-Wilson-Autobiographie „Wouldn’t It Be Nice“ - insbesondere in Bezug auf die Zeit nach den größten Erfolgen der Beach Boys. Im April geht es für The Magic Gang als Support von The Wombats hierzulande auf Tour.

Tourdaten 

06.04. Münster

07.04. Köln

10.04. München

11.04. Zürich (CH)

12.04. Wien (AT)

 15.04. Berlin

16.04. Hamburg