all-access-lounge.de

 

MUSIK

Welcome to the future ... DJ Hell reflektiert seine Teilhabe an und seinen Beitrag zu diversen kulturellen und künstlerischen Bewegungen ab den späten 70er Jahren, seine Leidenschaft für die sich ständig weiterentwickelnden musikalischen Formen und sein Interesse an unserer gegen-wärtigen gesellschaftspolitischen Lage. Er greift tief in unsere kollektiven Erzählungen, erspürt unsere gemeinsamen Ängste und Wünsche, um sein bis dato persönlichstes, ehrgeizigstes und nachdenklichstes Werk zu erschaffen: Zukunftsmusik.

Seit 1991 steht Rave für das, was elektronische Musik ausmacht: Offenheit, Toleranz, Lebensfreude und die Liebe zur Musik. Am 30. April wird der Alltag ausgeschaltet und es werden die Raving-Shoes angezogen! Die erfolgreichste Indoor-Veranstaltung MAYDAY geht in die nächste Runde und das Motto ist Programm: TRUE RAVE! Techno, Trance, Electro, Hardcore und Hardstyle – die Musik so vielfältig wie das Publikum! Über 35 internationale Acts werden die Dortmunder Westfalenhalle in einen Hexenkessel verwandeln.

Das, mit einem GRAMMY preisgekrönte, Künstler-/Produzentenduo The Chainsmokers hat gemeinsam mit Coldplay seine brandneue Single „Something Just Like This“ veröffentlicht. Nach vier Top 10 Billboard Hot 100 Hits hintereinander, (darunter die Rekord-Hit-Single „Closer“) wurde „Something Just Like This“ bei den Brit Awards von The Chainsmokers gemeinsam mit Coldplay in einem überraschenden Live-Auftritt erstmals vorgestellt. 

„Breathe" ist die vierte Auskopplung (2 Vorabsingles, „ASAP" und „Miracle") aus dem Ende 2016 erschienenen Debütalbum „Recovery", mit dem sich die Sängerin mit der souligen Popstimme auch als ernstzunehmende Songwriterin und Texterin etablieren konnte. Alle Stücke sind von ihr verfasst, persönliche Erfahrungen vom „Weg des Erwachsen-Werdens" mit eingearbeitet. Mit gerade einmal 20 Jahren kann Jenifer Brening bereits auf eine erstaunliche musikalische Karriere zurückblicken:

Lukas Rieger ist viel mehr als eine Internet-Sensation und hat bereits bewiesen, dass seine Popsongs auch live wunderbar funktionieren. Der 17-jährige Sänger wird von seinen Fans geliebt und bereits seine erste, restlos ausverkaufte Tour war ein wahrer Triumphzug. Sein Debütalbum "Compass" wurde in Los Angeles aufgenommen und von den Produzenten von Superstars wie Justin Bieber, Rihanna, Chris Brown und Selena Gomez produziert. Der großartige neue Clip zu "Side By Side" wurde in den Babelsberger Filmstudios gedreht.

Sie läuft & läuft & läuft und ist noch kein bisschen leise geworden! Die „Kontor Top Of The Clubs“ ist Deutschlands # 1 Dance-Compilation-Serie und geht nunmehr in die 74. Runde. Mit dabei sind die 69 aktuellsten und angesagtesten Club-Hits, die bis dato zum Teil noch unveröffentlicht, und damit erstmalig und exklusiv auf einer Compilation zu hören sind. Abgemixt in drei exklusiven DJ-Mixen, zeichnen sich die DJs Markus Gardeweg, Jerome und MICAR mit ihrem musikalischen Gespür für die Zusammenstellung der Tracklist verantwortlich.

„Zurückbleiben, bitte“. Die Wagentür schließt sich. Der Synthie setzt ein. Dann die Zeile: „Met him on the U4“. Das ist der markante Aufschlag der neuen Single „U4“ des Berliner Solokünstlers Leslie Alan. Für Alan ist Berlin das Zuhause aller Kreativität – und so war eine Hommage an seine laute, bunte Geburtsstadt nur eine Frage der Zeit. „U4“ beschreibt das Wechselspiel zwischen Liebe und Hass und lässt sich an vielen Stellen als drogenkritisch interpretieren. 

Laurenz wächst im beschaulichen Helmstedt, bei Wolfsburg auf. Schon früh entdeckt er seine Leidenschaft zur Musik. Mit nur vier Jahren singt er im Knabenchor seines Heimatortes. Er beginnt Gitarrenunterreicht zu nehmen und recorded Coversongs, die er bei YouTube hochlädt. Mit 16 Jahren schreibt Laurenz seinen ersten eigenen Song. „Meine Songs sind deutschsprachig mit emotionalen Texten. Ich weiß noch heute, wie aufgeregt ich war, als ich meinen ersten Song ‘Irgendwas bleibt‘ in einem Studio in Stuttgart aufgenommen habe.“

Der vergangene Freitag, 31. März, ist ganz zweifellos ein ganz großer Tag für Lotte: mit „Auf beiden Beinen“ erscheint die erste Single der 21-jährigen Sängerin beim Sony Music-Label Columbia Deutschland. Ihr Debütalbum "Querfeldein" folgt im Sommer. „Es gibt keinen Grund zu zweifeln, schau, ich land’ auf beiden Beinen / Ich schau nicht zurück und wenn du nichts hörst, geht’s mir gut“, singt Lotte in „Auf beiden Beinen“. Der hochdynamische Refrain symbolisiert Aufbruch, er trägt einen davon, steigert sich kontinuierlich über die gesamte Distanz, schwillt mal ab und dann wieder an – ein absolut unwiderstehlicher Instant-Hit, den man nicht wieder vergisst.